Allgemeine Information

Einladung zur Adventsfeier in Wendlingen

Am Sonntag, den 4. Dezember ab 14.30 Uhr laden wir zu unserer Adventsfeier im Katholischen Gemeindezentrum St. Georg in Wendlingen-Unterboihingen (Bürgerstraße 4, Wendlingen) ein.

Mit einem schönen Kaffeenachmittag wollen wir nach 3 Jahren Corona-bedingter Zwangspause dieses Jahr fröhlich ausklingen lassen.

Die Kinder- und Jugendlichen umrahmen die Feier mit ihren Vorführungen, singen und musizieren Weihnachtslieder und tragen Gedichte vor.

Natürlich darf auch der Nikolaus nicht fehlen. Er kommt mit einem prall gefüllten Geschenkesack.

Über Kuchenspenden würden wir uns freuen.

Alle Landsleute, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen.

(Der Vorstand)



Tanz, Musik und gute Laune – Kulturnachmittag des Kreisverbandes Esslingen der Banater Schwaben

Lange haben wir auf diesen Tag hingefiebert. Nach zwei Jahren Pause konnte endlich wieder am 8. Oktober 2022 eine Veranstaltung des Kreisverbandes Esslingen stattfinden. Natürlich durfte die Tanzgruppe, die ein vielseitiges Programm vorbereitet hatte, nicht fehlen.

Nach einer Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Herbert Volk führten Romy und Ann-Kathrin durch das Programm. Der Kulturnachmittag wurde mit einer Präsentation der Gruppe 2 über die Banater Schwaben sowie über die Aktivitäten der Tanzgruppe KV Esslingen eröffnet. Diese Präsentation war während einer der Lockdown-Phasen mit Unterstützung der Gruppe 2 entstanden. Bei einem Kulturnachmittag dürfen neben den Tänzen auch Gedichte nicht fehlen. Passend zur herbstlichen Jahreszeit wurden Gedichte von neuen Mitgliedern der Gruppe 1 vorgetragen. Die Gruppe 1 durfte auch gleich im Anschluss zeigen, was sie tänzerisch darbieten kann. Geschwind, wie die Mühle beim „Der Müller“ tanzten die Mädels durch den Raum und sangen laut dabei. Begleitet wurden sie hierbei von Lukas mit dem Akkordeon.

Auch die Gruppe 2 unter der Leitung von Anna  konnte zeigen, dass sie die Zeppl-Polka nicht verlernt hat. Mit ihren neuen Ausgehtrachten fegten sie über das Parkett.

Begleitet wurden sie von Livemusik durch die Weinbergmusikanten aus Metzingen. Die Kapelle unter der Leitung von Johann Wetzler begleitete nicht nur die Tänze der Tanzgruppe, sondern ergänzte das Programm mit einigen schönen Blasmusikstücken.

Die Weinbergmusikanten unter der Leitung von Johann Wetzler boten Blasmusik vom Feinsten
(Foto: Lukas Krispin)

Nach dem ersten Programm-Teil hatte sich das Publikum eine Kuchenpause redlich verdient. Mit einem Stück leckerer Torte auf dem Teller und einem Kaffee daneben, kamen viele ins Gespräch und tauschten sich aus.

Gestärkt konnte es in den zweiten Teil des 90-minütigen Programms gehen. Eröffnet wurde dieser wieder mit einem Gedicht, dieses Mal in schwowischer Mundart. Nun war auch die Jugendgruppe mit ihren Tänzen dran. Sie zeigte neben zwei Polkas auch einen Walzer. Sie wurde ebenfalls von den Weinbergmusikanten begleitet.

Bei den „Veilchenblauen Augen“ wurde nicht nur von der Tanzgruppe lauthals mitgesungen. Auch das Publikum zeigte, was in ihnen steckt. Man konnte regelrecht spüren, wie sehr den Leuten das gemeinsame Feiern und Musizieren gefehlt hatte. Die Gruppe 2 und die Jugendgruppe zeigten noch zwei gemeinsame Tänze und wenn die beiden Gruppen nicht unterschiedliche Trachten tragen würden, würde man den Unterschied kaum noch erkennen. Den Abschluss des Programms bildeten neben dem Lied  „Hem geh ich net“ arrangiert  von Johannes, welches mehrstimmig gesungen wurde, auch der Tanz „Bis Bald auf Wiedersehen“. Doch die Tänzerinnen und Tänzer hatten noch etwas im Petto. Aber nun waren erstmal die Zuschauer gefragt. Die Weinbergmusikanten spielten noch eine ganze Weile verschiedene Polkas und Walzer und jeder der Lust hatte, konnte drauflos tanzen.

Wer die Tanzgruppe KV Esslingen kennt, weiß, dass sie nicht nur Volkstänze beherrschen. Auch moderne Tänze haben sie in ihrem Repertoire. Die Jugendgruppe zeigte am Abend des Kulturnachmittags das Medley zum Thema „Movie Night“, welches das Motto an der letzten Veranstaltung des Kreisverbandes, dem Faschingsball 2019, war. Das Publikum wurde in die Welt von Star Wars, Rocky oder James Bond entführt. Neben schnellen Kleiderwechseln sind es auch die verschiedenen Tanzrichtungen, die diesen Tanz so besonders machen.

Die Mädels der Gruppe 2 sind mittlerweile schon so groß, dass sie anfangen, selbst Tänze zu choreographieren. Ihr Debut bestritten sie an diesem Tag mit einer flotten Diskofox-Choreografie von Marie-Kristin und Lena auf einen modernen Liedmix. Bei den vielen Drehungen konnte einem glatt schwindelig werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beide Gruppen ernteten viel Lob und Applaus von den anwesenden Zuschauern.

Die Augen der 22 Tänzerinnen und Tänzer strahlte am Ende des Kulturnachmittages. Endlich wieder auf der Bühne stehen, endlich wieder zeigen, was lange geprobt wurde. Das Durchhalten während der Pandemie hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wir hoffen, dass bei unseren nächsten Veranstaltungen noch mehr Zuschauer den Weg zu uns finden und begeistert im Rhythmus mitklatschen können.

Alle Mitwirkenden beim abschließenden Gruppenfoto

Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, Kuchenspender und Beteiligten, die diesen Nachmittag möglich gemacht haben. Es war ein gelungener Auftakt und wir freuen uns auf die kommenden Veranstaltungen.

                                                                                                                               Anna Lehmann

Banat-Reise in die europäische
Kulturhauptstadt Temeswar 2023

Termin: 2. – 9. Juni 2023

Der KV Esslingen plant eine Reise in das Banat rund um die Heimattage 2023. Weiterhin werden wir die Möglichkeit haben, Veranstaltungen im Rahmenprogramm zur Europäischen Kulturhauptstadt zu besuchen.

Folgende Leistungen sind enthalten*:

  • Hin- und Rückflug von Stuttgart nach Temeswar (Eurowings)
  • Übernachtung 7 Nächte im DZ im Hotel „IBIS“ inkl. Frühstück
  • Teilnahme an den Heimattagen 2023 (3. – 4. Juni 2023)
  • Stadtführung in Temeswar, Besuch AMG-Haus
  • Stadtrundfahrt in Temeswar mit historischer Straßenbahn
  • Busfahrt in die Banater Heide (Hatzfeld, Lenauheim, Billed) mit gemeinsamen Mittagessen
  • Busfahrt Arader Gegend, Besuch Wallfahrtskirche Maria-Radna mit Weinprobe und Mittagessen.

* Stand Oktober 2022. Die Detailplanung kann noch Änderungen erfordern.

Voraussichtliche Kosten pro Person im DZ: ca. 650,- €. (EZ-Zuschlag: 130,- €)

Bei Interesse der Teilnahme oder Fragen zu der geplanten Reise melden Sie sich bitte bei Herbert Volk (Tel. 07153/39219, Mail: herbert.volk@gmx.de) bis zum 15. November 2022.

Einladung zur Mitgliederversammlung in Wernau

Der Vorstand des Kreisverbandes Esslingen lädt alle Mitglieder zur

Mitgliederversammlung

am 29. Oktober 2022 ab 16 Uhr

in das

Vereinshaus „Löwen“
Eulenberg 1
73249 Wernau

ein. Das Vereinshaus ist am Wernauer Bahnhof, Parkplätze sind in der Umgebung vorhanden. Die Versammlung findet im 1. Stock des Vereinshauses statt, Eingang von der Plochinger-Straße.

Der Vorstand wird der Mitgliederversammlung seinen Rechenschaftsbericht über die vergangenen 3 Jahre abgeben und über die Jahresplanung 2023 informieren. Die Jugendleitung wird über die – trotz Corona-Krise – sehr zahlreichen Aktivitäten der Trachtengruppe berichten. Anschließend erfolgt die Wahl des neuen Kreisvorstandes.

Die Ehrung unserer Mitglieder für 15 oder 25 Jahre Mitgliedschaft in der Landsmannschaft erfolgt auch an diesem Nachmittag. 

Eventuelle Anträge an die Mitgliederversammlung sind bis 25. Oktober an den Kreisvorsitzenden Herbert Volk zu richten.

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme. Natürlich können auch Nichtmitglieder an der Veranstaltung als Gäste teilnehmen.

Die zu dem Zeitpunkt der Durchführung der Mitgliederversammlung gültigen Corona-Regelungen sind zu beachten.

Der Vorstand

Banater Kulturnachmittag in Ötlingen

Liebe Banater Landsleute, liebe Freunde,

wir laden sie herzlich zu unserem Banater Kulturnachmittag ein:

Banater Kulturnachmittag
in Kirchheim u. T. (Ötlingen)

Termin:                8. Oktober 2022, 14:30 Uhr

Ort: Eduard-Mörike-Mehrzweckhalle
Zum Rübholz 1; 73230 Kirchheim unter Teck
(Stadtteil: Ötlingen)

Wir freuen uns, unsere Banater Landsleute, Freunde und Fans unserer Trachtengruppe nach zwei Jahren wieder bei einer Veranstaltung treffen zu können. Die Trachtengruppe des KV Esslingen/Wendlingen wird ein abwechslungsreiches Programm an Banater Tänzen, Gedichten und Liedern bieten. Tanzen werden sie zu den Klängen der Blaskapelle „Weinbergmusikanten“ aus Metzingen. Die Blaskapelle wird das Programm mit konzertanten Blasmusikstücken ergänzen.

Zwischen den beiden Programmteilen können sie sich mit Kaffee und Kuchen stärken.

Saalöffnung ist um 14:00 Uhr.  Ende der Veranstaltung ca. 19 Uhr.

Kostenlose Parkmöglichkeiten sind direkt um die Mehrzweckhalle vorhanden.

Wir wünschen allen Gästen einen schönen geselligen Nachmittag im Kreise unserer Banater Landsleute. Bitte verteilen Sie den beigefügten Flyer im Kreise ihrer Bekannten und Freunde.

Wir würden uns freuen, wenn sie uns an dem Nachmittag mit einer Kuchen-/Tortenspende unterstützen könnten. Wenn ja, informieren sie uns bitte bis zum 30.09.2022 (Tel. 07153/39219, Mail herbert.volk@gmx.de )

Natürlich sind bei der Veranstaltung die aktuellen Corona-Regeln zu beachten.

Wir hoffen auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Der Vorstand

Eine Volkstanzsaison in vollem Gange

Endlich durften wir wieder in eine Volkstanzsaison mit gefülltem Kalender starten. Um uns darauf vorzubereiten, veranstalteten wir auch in diesem Jahr wieder ein Tanzgruppenwochenende. Im Schloss Einsiedel in Kirchentellinsfurt wurde viel getanzt, gegessen und gelacht. Neben den Proben für die anstehenden Auftritte wurden auch Teamspiele gespielt und die Zeit gemeinsam genossen. Natürlich durfte auch ein bunter Abend nicht fehlen, für den in Kleingruppen Programmpunkte vorbereitet wurden. Ein ausführlicher Bericht wird im Herbst folgen.

Viel Spaß beim Bunten Abend auf Schloss Einsiedel
(Foto: H. Volk)

Bestens vorbereitet freuten wir uns auf den ersten Auftritt in Tracht. In diesem Jahr fand am 23. April der Deutsche Trachtentag in Wendlingen statt. Trachtenpaare aus ganz Deutschland reisten an, um ins Gespräch zu kommen und gemeinsam zu tanzen. Schon am Freitagabend gab es einen Tanzworkshop der deutschen Trachtenjugend, den wir uns natürlich nicht entgehen lassen konnten. Durch die gemeinsame Leidenschaft des Tanzens kam man schnell ins Gespräch und freute sich auf den nächsten Tag. Am Samstag fand der offizielle Teil des Deutschen Trachtentages statt. Unsere Gruppe war eingeladen worden, um auf dem Marktplatz von Wendlingen ein paar Tänze darzubieten. Beim abschließenden Beisammensitzen konnten Gespräche des Vorabends wieder aufgenommen und Kontaktadressen ausgetauscht werden. Wir sind gespannt, wohin es beim nächsten Mal geht und sind gerne wieder dabei.

Am Sonntag hätte noch das traditionelle Maibaumfest stattfinden sollen. Dieses musste leider aufgrund schlechten Wetters abgesagt werden. Vor allem unsere Jugendgruppe 2 fand dies sehr traurig, da sie zum ersten Mal ihre neue Tracht präsentieren wollten. Aber dafür gab es später im Jahr noch Gelegenheit. Wir hoffen, dass das Maibaumfest im nächsten Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann.

Ein weiteres Highlight war für uns die Heimattage in Ulm. Diese mussten, wie so vieles in den letzten Jahren ausfallen. Umso mehr freuten wir uns darauf Anfang Juni wieder nach Ulm fahren zu können. Das Programm wurde im Vergleich zu den letzten Jahren etwas abgeändert, sodass wir bereits am Freitagabend anreisten. Kaum angekommen, ging es auch schon los mit einer Stadtralley durch Ulm. Wir zählten die Stufen des Berblinger Turms, schrieben ein Gedicht am Ulmer Münster und tanzten vor der Ulmer Schachtel am donauschwäbischen Zentralmuseum eine eigene kleine Tanzchoreografie. Wir konnten Ulm nochmal besser kennen lernen und uns auf den bevorstehenden Auftritt einstimmen. Am Samstag ging es schon früh los. Haare flechten, Trachten anziehen und Aufstellen zum Umzug. Dieser führte durch die Altstadt von Ulm über den Markt- und Rathausplatz. Natürlich durften das Tanzen nicht fehlen. Zusammen mit den anderen Gruppen der DBJT zeigten wir die Gemeinschaftstänze, die alle Gruppen tanzen können. Mit einem Ball am Abend konnte der Tag mit viel Tanz und Spaß beendet werden.

Die Trachtenträger am Auswandererdenkmal in Ulm
(Foto: H. Volk)

Es war schön die Jugendlichen aus den anderen Tanzgruppen wiederzusehen und die gemeinsame Leidenschaft zu teilen. Am Sonntag fuhren alle etwas müde, aber sehr zufrieden wieder nach Hause.

An diesem Wochenende wurde in Ulm auch die Jubiläumsfeier der Landmannschaft der Banater Schwaben nachgeholt. Bereits seit 70 Jahren gibt es sie und dies musste gebührend gefeiert werden. Neben führende Politiker und Vertretern der HOGs war auch bei diesem Festakt ein Trachtenpaar von uns vertreten und durfte die Tracht präsentieren.

Für uns stand zwei Wochen später schon das nächste Event an. Der lettische Kulturverein SAIME e.V. zu dem auch die lettische Tanzgruppe Trejdeksnitis aus Stuttgart gehört, veranstaltete ein dreitägiges Fest in Esslingen am Neckar. Dies wurde hierbei nicht zufällig gewählt. In den Nachkriegszeiten haben in Esslingen in Flüchtlingslagern ca. 8000 Letten gelebt und im Jahr 1947 auch ein Gesangfest veranstaltet. Nun fand 75 Jahre später, wieder ein lettisches Lieder- und Tanzfest statt und wir durften dabei sein.

Am Samstagvormittag präsentierten wir mehrere Tänze auf dem Bahnhofsplatz und die Jugendgruppe 2 hatte endlich die eine Gelegenheit ihre neuen Trachten tragen zu können.

Tanz auf dem Bahnhofplatz in Esslingen
Foto: Renate Krispin

Trotz der sehr warmen Temperaturen waren einige Zuschauer dabei, die uns mit reichlich Applaus beschenkten. Am Nachmittag gab es noch einen Umzug durch die Stadt Esslingen, bei dem wir als Gastgruppe ebenfalls teilnehmen durften. Um die Zeit zwischen dem Tanzauftritt und dem Umzug zu überbrücken, wurde in der Maille, dem Park in Esslingen, zusammen gegessen, gespielt und geredet. Bei hochsommerlichen Temperaturen ließ es sich zwischen den Bäumen im Schatten gut aushalten. Wir freuten uns sehr, dass wir zu diesem großen Fest als Gastgruppe eingeladen wurden und gemeinsam mit den lettischen Gruppen feiern konnten.

Lettisches Lieder- und Tanzfest in Esslingen/Neckar
Foto: Lukas Krispin

Bevor es für uns in die Sommerpause ging, durfte natürlich ein Auftritt nicht fehlen – das 70. Vinzenzifest und 47. Egerländer Landestreffen in Wendlingen. Nach der Teilnahme der Egerländer Tanzgruppen aus Baden-Württemberg beim Landestrachtenfest der Banater Schwaben in Baden-Württemberg  im letzten Herbst in Göppingen freuten wir uns wieder in Wendlingen dabei zu sein.  In diesem Jahr fand dies bereits Ende Juli, statt wie bisher Ende August, statt. Wir waren wieder an beiden Festtagen vertreten. Am Samstag zeigte sowohl die Kinder- als auch die Jugendgruppen Volkstänze auf der Bühne vor dem Rathaus. Besonders schön war, dass wir zu Livemusik, gespielt durch die Kapelle De Selle, tanzen durften.

Gruppenfoto mit BM Weigel bei der Eröffnungsfeier Vinzenzifest 2022
(Foto: Dominik Heszler)

Das Wetter hat auch super mitgespielt und der Langos nach dem Auftritt super geschmeckt. Am Abend wurde auf dem Marktplatz zu bekannten Liedern der 80er und Musik von heute gleich weiter getanzt und gefeiert. Am Sonntag fand wieder der traditionelle Vinzenzifestumzug durch die Stadt Wendlingen statt. Wir waren in diesem Jahr mit 32 Trachtenträgern  vertreten. Die jüngste Teilnehmerin war gerade einmal drei Jahre alt und durfte es sich deshalb im festlich geschmückten Bollerwagen gemütlich machen.

Umzug beim Vinzenzifest
(Foto: Redaktion Wendlinger Blättle)

So ging es bei strahlendem Sonnenschein durch die Straßen Wendlingens bis zum Marktplatz. Hier durften wir noch einmal tanzen. Dieses Mal zeigten die Jugendgruppe 1 und 2 gemeinsam zwei Tänze, wieder musikalisch begleitet durch die Kapelle De Selle. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Herbert Block und Richard Hummel das es möglich war zu großartig gespielter  Livemusik  zu  tanzen. Die Tanzgruppe ließ den Tag noch gemeinsam bei Blasmusik und leckerem Essen ausklingen. Durch unsere Aktivitäten haben wir zum Südwestdeutschen Gauverband der seinen Sitz nach Wendlingen verlegt hat, gute freundschaftliche  Beziehungen die für unsere Gruppe immer eine Bereicherung sind. Bilderauslese zum Fest: http://www.vinzenzifest.de/fotos/1/169801/party-fotos/vinzenzifest-2022/

Außerdem freuen wir uns nach der Sommerpause auf weitere großartige Veranstaltungen. Unter anderem findet am 08. Oktober ein Kulturnachmittag des Kreisverband Esslingens statt, bei dem wir natürlich auch dabei sein. Zudem sind wir von der Tanzgruppe aus München eingeladen worden mit ihnen beim Oktoberfestumzug teilzunehmen.

Bis dahin wünschen wir allen einen schönen Sommer und eine erholsame Urlaubszeit.

                                                                                                                      Anna Lehmann

Auf ein Neues Jahr „2022“

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2022.

Leider fängt das neue Jahr an, wir das Alte aufgehört hat.
Der traditionelle Faschingsball wurde wieder abgesagt, wir wissen nicht, wie es mit den Proben weitergeht und für welches Ziel wir trainieren können.

Nachdem im Sommer 2021 ein Proben und Auftreten wieder möglich war, waren wir optimistisch, dass auch einer Weihnachtsfeier mit dem Kreisverband nichts im Wege stehen wird. Leider kam es anders. Ganz ausfallen lassen wollten wir die Weihnachtsfeier aber nicht. Schließlich gab es im letzten Jahr auch wieder Jubiläen zu feiern und Urkunden auszuhändigen. Damit alles im erlaubten Rahmen blieb, feierten die Kinder- und Jugendgruppen separat. Alle Mädels bekamen Wolle und eine Häkelnadel als Weihnachtsgeschenk, um sich für die Tracht ein Umhängetuch zu häkeln. Wir werden dieses Projekt in diesem Jahr weiterverfolgen und freuen uns schon jetzt darauf die Tücher dann präsentieren zu können. Natürlich durfte der Nikolaus aus Schokolade auch nicht fehlen und auch von der Tanzgruppenleiterin gab es eine Kleinigkeit für die jüngeren Mädels. Die Jugendgruppe hatte sich für Schrottwichteln bei der Weihnachtsfeier entschieden. So fanden Notizbücher, Tassen und Co. schnell ein neues zu Hause. Die offizielle Übergabe der Urkunden und Geschenke an die Jubilare wurde auf einen weiteren Termin verschoben. Wir gratulieren Ayse Guney, Nita Sadiki, Johanna Koch und David Masen für 5 Jahre, Marie-Kristin Kobsa für 10 Jahre, Ann-Kathrin Kobsa und Lukas Krispin für 20 Jahre Mitgliedschaft in der Tanzgruppe. Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns, dass unsere Mitglieder uns in dieser schwierigen Zeit treu geblieben sind und hoffen gemeinsam neue Ideen zu entwickeln, um die folgenden Monate mit Freude und Spaß zu füllen.

Bleiben Sie gesund!

Das Leiterteam

Die Kinder- und Jugendgruppe mit der Leiterin Renate Krispin im neuen Trainings-Outfit